2010

GENERATION TRI TOP

Eine Jugend von Daktari bis Dr. Sommer


(90 Min., Farbe)
Dokumentarfilm über die Generation der 1959 – 1964 in Deutschland (West) Geborenen. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie das Aufwachsen in den 70ern diese Generation hinsichtlich Liebe, Sex und Partnerschaft geprägt hat, und wie sich diese Prägungen bis heute auswirken.


Weitere Informationen zum Film »

   

2009

DER HAMBURGER FEUERSTURM 1943


(90 Min., Farbe)
Bei diesem Film handelt es sich um eine 90-Minuten-Fassung des Zweiteilers.


Weitere Informationen zum Film »

   

2009

DER HAMBURGER FEUERSTURM 1943

TEIL 2 : BRANDNARBEN


(60 Min., Farbe)
In diesem Teil wird gefragt, wie es sich auf die Kinder der Überlebenden ausgewirkt hat, dass ihre Eltern derart traumatische Kriegserlebnisse hatten.

 

2008

DER HAMBURGER FEUERSTURM 1943

TEIL 1 : BRANDWUNDEN


(60 Min., Farbe)
Im ersten Teil des Zweiteilers berichten Zeitzeugen von den Bombenangriffen auf Hamburg im Juli 1943.


Weitere Informationen zum Film »

   

2008

DIE LES HUMPHRIES SINGERS

AUFSTIEG UND FALL EINER POPLEGENDE


(110 Min., Farbe)
Um 20 Minuten erweiterte und aktualisierte Fassung des Films von 2007. Diese Langfassung wurde für die „Themennacht: Les Humphries Singers” von 3sat am 27.12.2008 ausgestrahlt, inzwischen aber auch von anderen dritten Programmen übernommen.


Weitere Informationen zum Film »

   

2007

DIE LES HUMPHRIES SINGERS

AUFSTIEG UND FALL EINER POPLEGENDE

(90 Min., Farbe)
Dokumentarfilm über die erfolgreiche Band und ihren Gründer.


Weitere Informationen zum Film »

   

2007

SÖHNE OHNE VÄTER

Vom Verlust der Kriegsgeneration


(80 Min, Farbe)
Dokumentarfilm über Männer, die ohne Vater aufwuchsen, da die Väter im Krieg starben.


Weitere Informationen zum Film »

   

2003

IM BUNKER


(45 Min, DV, Farbe)
Konzeption, künstlerische Betreuung und Schnitt eines Dokumentarfilms, den Schüler im Rahmen einer Kooperation mit der Kunsthochschule für Medien Köln produzierten.


Weitere Informationen zum Film »

   

2003

CONTERGAN: DIE ELTERN


(100 Min., Digi Beta, Farbe)

Dokumentarfilm über Eltern contergangeschädigter Kinder


Weitere Informationen zum Film »

   

1998

NACHRICHT DES HERZENS


(14 Min., 35mm, Farbe)
Kurzspielfilm

   

1998

SONNTAGSBESUCHE : BERLIN


(22 Min., Beta SP, Farbe)

Dokumentation zum Thema „Wohnen in Berlin“

   

1995

SOLO TALENT


(35mm, s/w, 18 Min.)

Skurrilkrimi mit der Bäckereifachverkäuferin, dem Raben sowie Kommissar Stephan und Kriminalassistenten Harry.

   

1995

VON DEN DUNKLEN ZEITEN ZWISCHEN SPROSSENWAND UND RECK

oder IMMER DER LETZTE


(22 Min., Farbe & s/w, 16mm)

Dokumentarfilm über Menschen, die traumatische Erfahrungen mit dem Schulsport gemacht haben.

   

1994

DIE GESCHICHTE VON DER TRANS-URAL- PHOTOGESELLSCHAFT


(28 Min, Farbe & s/w, 16mm)

Dokumentarfilm über die Geschichte einer Fotografenfamilie, der Bundesrepublik Deutschland sowie über die Multifunktionalität alter Salatschüsseln.

   

1993

KURT MATZNER - JAHRGANG 1900


( 60 min., s/w & Farbe, 16mm)

Dokumentarfilm über Kurt Matzner, vermutlich zum Zeitpunkt der Dreharbeiten der älteste aktive deutsche Filmemacher. Kurt Matzner drehte in den 50er und 60er Jahren Industrie- und Werbefilme für FORD.

   

1991

LOCKRUF DES BLUTES


( 16mm, s/w, 10 min.)
Kurzspielfilm

   

1990

LINDENHOTEL


(16mm, s/w, 70 min.)
Regie: Fayd Jungnickel und Andreas Fischer

Dokumentarfilm über die ehemalige Untersuchungshaftanstalt der DDR-Staatssicherheit in Potsdam

   

1990

IM SCHATTEN DER GIGANTIN


(16mm, s/w, 20 min.)
Kurzspielfilm

   

1990

KÜCHENBANK DES GRAUENS


(16mm, s/w, 14 min.)
Kurz-Dokumentarfilm

   

1988

ZWEIUNDNEUNZIGMALSEINZUSEIN


(16mm, s/w, 12 min.)
Experimentalfilm

   

1987

DER PINOCCHIO-EFFEKT BLEIBT AUS / HAMPELMANN IST HAMPELMANN


(16mm, s/w, 3 min.)
Experimentalfilm

   

1987

KURT


(16mm, s/w, 14 min.)

Dokumentarfilm über einen alten Mann, der in den 30er Jahren als Aushilfskellner bei der UFA arbeitete.

   

1986

DIE WELT BRAUCHT MEHR HERZ


(16mm, s/w, 6 min.)
Kurzspielfilm

   

1985

WER UNTERM WEIHNACHTSBAUM SINGEN WILL, MUSS AUCH INS FISCHBRÖTCHEN BEISSEN


(16mm, Farbe, 12 min.)

Experimentalfilm zu Weihnachten.

   

1982

LADENSCHLUSS


(16mm, s/w, 20 min.)

Dokumentarfilm über eine Geschäftsaufgabe.