Andreas Fischer moraki kulturprodukte

Hamburger Feuersturm 1943
2009, Dokumentarfilm / Zweiteiler

Zweiteiliger Dokumentarfilm des NDR

 „Operation Gomorrha“ nannten die Alliierten den großen Bombenangriff auf Hamburg in der Nacht zum 28. Juli 1943, dem in den folgenden Tagen noch weitere Angriffe folgten. Dabei lösten Tausende Spreng- und Brandbomben ein Inferno aus, das als „Hamburger Feuersturm“ in die Geschichte einging. Einzelne Großbrände hatten sich vereint und gewaltige Glutwinde in Orkanstärke ausgelöst.

Die Gesamtzahl der Opfer kann nur geschätzt werden. Historiker gehen von etwa 35 000 Toten aus. 

Im ersten Teil des zweiteiligen Dokumentarfilms erzählen Überlebende des Feuersturms, die damals Kinder und Jugendliche waren, von ihren traumatischen Erlebnissen. Welche seelischen Folgen haben die Erlebnisse gehabt?

Im zweiten Teil des Films, „Brandnarben“, fragt Andreas Fischer, welche Folgen die Traumatisierungen auf die Kinder der Überlebenden hatten. Was hat sich in die nächste Generation weitergetragen?

DER HAMBURGER FEUERSTURM !943 war einer der ersten Filme zum heute so genannten „Kriegsenkelthema“.

Teil 1: Brandwunden
Teil 2: Brandnarben

Redaktion NDR Horst Königstein
Schnitt Monica P. Krause

Der Film wurde auf NDR, 3sat, SWR und WDR ausgestrahlt.

Es erschien eine DVD in der „3sat edition“ (vergriffen)

Andreas Fischer moraki kulturprodukte

Blog

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
Foto: Klaus Schmitz